Bierernst oder lieber Anders mit Craft!

"Kein Bock auf Winter!"

Dieses Statement mag nicht nur dem einen oder anderen aufgrund der Witterung gerade durch den Kopf gehen – vielmehr handelt es sich um eine der neuen spannenden Biersorten, die in Lübecks Craft-Bier-Brauerei „Anders Ale“ gebraut werden. In einer gelungenen Melange aus Brauereiführung, bierlaunigem Networking und natürlich leckerem Bier-Tasting gab es viel zu erfahren und natürlich konnten alle Spezialitäten direkt probiert werden.

Mein persönliches Highlight: Das halbe Frühstück (1/2 Breakfast). Aber vor allem habe ich einiges gelernt: Bier kann gestopft werden oder Weizen enthalten, ohne ein „Weizen“ zu sein. Der Craft-Bier-Trend hat den Markt für gebrauchte Brauereiausstattung leergefegt und endlich weiß ich auch, was hinter dem Akronym IPA (Indian Pale Ale) eigentlich wirklich steckt. Bekanntheit erlangt Anders Ale durch soziale Medien und klassische Mundpropaganda. Am Ende bleibt vor allem Bewunderung für ein Team, dass die Freude am Bier zum Traumberuf gemacht hat. Denn bei „Anders Ale“ handelt es ich um ein waschechtes Start-Up aus (oder eigentlich noch in) einer Garage.

Zurück